Job Profil_24Stunden

clock

Eine Straßenkreuzung, eine kleine Gruppe von Menschen in orangefarbenen Westen und ein gelber Dreifuß im Gepäck - das ist wohl das Erste, was einem einfällt, wenn man an Geodäten im Alltag denkt. Aber das ist noch lange nicht alles; in der Geodäsie gibt es noch so viel mehr spannende Berufs- und Aufgabenfelder zu entdecken. Hier erzählen einige Geodäten von ihrem aufregenden und abwechslungsreichen Berufsalltag.  


 

Karin Reimers

Immobiliengutachterin in einer Wertermittlungsgesellschaft

karin reimers

Was sind die Aufgaben in Ihrem Job?
Ich arbeite als Immobiliengutachterin in einer Wertermittlungsgesellschaft, einer Tochtergesellschaft einer Hypothekenbank. Ich bin für das Berliner Büro die fachliche Leiterin. Ich bearbeite Markt- und Beleihungswertgutachten für alle Arten von Immobilien (von der Abfertigungshalle bis zum Zweifamilienhaus) in Berlin, Brandenburg, Sachsen-Anhalt und Mecklenburg. Unsere Auftraggeber sind verschiedene Bankinstitute, die Kredite für Immobilien bewilligen wollen oder Privatpersonen, die ihre Immobilien verkaufen, vererben oder aufteilen möchten.

Was haben Sie letzte Woche in Ihrem Job gemacht? Wie sieht Ihr Arbeitsalltag aus?
Ich habe für eine routinemäßige Aktualisierung des Markt- und Beleihungswertes eine innerstädtische Immobilie mit einer Mietfläche von rd. 67.000 m² und verschiedenen Nutzungen wie Hotel, Büro-, Wohn-, Freizeit- und Einzelhandelsflächen besichtigt und die Mieterträge überprüft. Außerdem habe ich ein Beleihungs- und Marktwertgutachten für das erste energetisch sanierte Wohnhaus einer Wohnungsbaugesellschaft mit 530 Wohnungen in einer Berliner Trabantensiedlung fertig gestellt.
Und nebenbei haben wir unsere neuen Büroräume in der 4. Etage eingeweiht. Dabei gab es nette Gespräche mit den Kollegen und Auftraggebern unserer Mutterbank.

Was ist besonders interessant und spannend an Ihrem Beruf?
Ich finde die Auseinandersetzung mit Gebäudearten und -strukturen verschiedener Baujahre, in unterschiedlichen Ortslagen, ihre Entwicklungsmöglichkeiten für die Eigentümer, Bewohner und Nutzer sowie die damit zusammenhängende Beurteilung von Immobilienmarktentwicklungen besonders interessant. Dadurch bekommt die "nicht bewegliche Sache Immobilie" für mich eine ganz eigene Dynamik.

Was mögen Sie besonders an Ihrer Arbeit?
Neben dem Blick auf "Beton und Steine" ist mir der persönliche Kontakt mit Menschen - also mit den Auftraggebern, Eigentümern, Käufern, Investoren, Projektbeteiligten und Nutzern - sehr wichtig.
Für die Abläufe im Büro habe ich eine regelmäßige Teambesprechung eingerichtet, bei der wir uns über Probleme austauschen können, um eine angenehme Arbeitsatmosphäre zu schaffen und beizubehalten.

 Was waren Meilensteine (Projekte, Ereignisse) in Ihrem beruflichen Werdegang?
Meine Projektleitung für den städtebaulichen Entwicklungsbereich, weil ich dabei die stadtplanerischen Möglichkeiten für einen Stadtteil erkennen und teilweise beratend begleiten konnte.
Meine Qualifizierung als zertifizierte Gutachterin und die bestandene Aufnahmeprüfung in das internationale Netzwerk der RICS, da mir bewusst wurde, dass man auch nach dem Studium immer noch viel dazulernen kann.
Die Bewertung eines sehr großen Bauprojektes in exponierter Lage von Berlin mit einem Marktwert in dreistelliger Millionenhöhe. Es war der Einstiegsauftrag bei meinem aktuellen neuen Job und ich musste alle Register meines bisher erlangten Wissens ziehen.

Welche Eigenschaften und Fähigkeiten sind nach Ihrer Meinung hilfreich für den Ingenieurberuf?
Analytisches und strukturiertes Denken, räumliche Vorstellungskraft, die Fähigkeit mit Zahlen umzugehen, über den Tellerrand hinaus zu blicken, sich mit anderen Berufszweigen verständigen zu können, da es immer viele Schnittstellen gibt.

 Wo liegt Ihrer Meinung nach die Zukunft der Geodäsie?
In der Verbindung mit anderen Berufszweigen, denn die Geodaten bilden für viele Bereich die Grundlage des Handelns und auch des Handels. Nicht nur bei Immobilien. Ohne die richtige Karte, ist für mich eine Immobilie in der Lage nicht einzuordnen. Ohne die richtigen Grundrisse eines Gebäudes ist eine Ermittlung von Erträgen und Werten einer Immobilie nur ungenau möglich.
Zur Person

Jahrgang: 1965
Studium: Studium an der TU Berlin,
Referendariat bei der Senatsverwaltung Stadtentwicklung in Berlin
Spezialisierung: Zertifizierung zur Immobiliengutachterin CIS HypZert (F),
Aufnahme- und Prüfungsverfahren (APC - Assessment of Professional Competence) als MRICS (Member of Royal Institution of Chartered Surveyors)
Praktische Erfahrungen: 1 Jahr Ingenieurin in einer Sozietät von Öffentlich bestellten Vermessungsingenieuren (ÖbVI) nach dem Studienabschluss;
12 Jahre leitende Angestellte in der ÖbVI-Sozietät mit verschiedenen Tätigkeiten;
nach dem Referendariat 3 Jahre Projektleiterin Grundstücksvermessung und Liegenschaftskataster;
7 Jahre Projektleiterin für Vermessung in "Städtebaulichen Entwicklungsbereichen";
3 Jahre Büroleiterin;
7 Jahre Sachverständige und Immobiliengutachterin sowie Teamleiterin für Beleihungswertermittlung
Aktueller Job: Seit 10 Monaten Immobiliengutachterin und Fachliche Leiterin des Berliner Büros der VR WERT GmbH

Alle Portraits:

Jan Lott

Applikationsingenieur bei Automated Precision Europe GmbH

Mehr erfahren »


Hans Ulrich Esch

Öffentlich bestellter Vermessungsingenieur und Sachverständiger für Grundstücke

Mehr erfahren »


Julian Daubrawa

Systemingenieur im Bereich Navigation bei EADS Astrium

Mehr erfahren »


Frank Friesecke

Projektleiter bei der STEG Stadtentwicklung GmbH / Stuttgart

Mehr erfahren »


Martin Stahr

Projektleiter und Referent für Land- und Dorfentwicklung am Amt für Ländliche Entwicklung Oberpfalz

Mehr erfahren »


Tino Helmund

Geomatiker beim Öffentlich bestellten Vermessungsingenieur Wiese in Halberstadt

Mehr erfahren »


Prof. Dr. Martina Klärle

Professorin für Landmanagement in Frankfurt am Main

Mehr erfahren »


Jan Westphal

Ingenieur (Bachelor of Science Geomatik) im Landesbetrieb Geoinformation und Vermessung in Hamburg

Mehr erfahren »


Jan Zimmermann

Applikationsingenieur für den Leica Builder (Bautachymeter) bei der Leica Geosystems AG, Heerbrugg (Schweiz)

Mehr erfahren »


Julia Sawatzki

Geomatikerin im Kataster- und Vermessungsamt des Kreises Herford

Mehr erfahren »


Holger Hustedt

Netzdatenmanagement bei der Mainova AG, dem führenden Energiedienstleister in der Rhein-Main-Region

Mehr erfahren »


Theresa Oster

Technische Sachbearbeiterin im Landesbetrieb Geoinformation und Vermessung in Hamburg

Mehr erfahren »


Markus Brunhofer

Vermessungsoberrat an der Außenstelle Neunburg vorm Wald, zugehörig zum Amt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung Nabburg (Bayern)

Mehr erfahren »


Tanja Beck

Projektleiterin bei EADS Astrium in München

Mehr erfahren »


Karin Reimers

Immobiliengutachterin in einer Wertermittlungsgesellschaft

Mehr erfahren »